Farbverlauf stempeln mit Dylusions Paint

Ich bin ja schwer begeistert von den Dylusions Paint Farben und benutze sie entsprechend gerne.
Heute möchte ich euch zeigen wie ihr einen Farbverlauf mit diesen Farben stempeln könnt. Denn sie eignen sich auch sehr gut zum stempeln. Sogar mit ClearStamps.

Man benötigt zunächst eine glatte Unterlage, ich benutze hier so eine non-sticky-mat. Allerdings habe ich keine Ahnung mehr von welcher Firma die war, aber sie hat sich schon bewährt.
Es geht aber auch auf einem Stück Windradfolie, glatter Prospekthülle, Glas etc. pp. Was euch so einfällt oder grad da ist.
Ich habe für das heutige Beispiel einen Farbverlauf mit zwei Farben ausgesucht, man kann aber auch mehr Farben nehmen.
Als erstes mit einem Spatel etwas Farbe auf die Matte auftragen und verstreichen:
Farbverlauf 1
Dann die zweite Farbe hinzufügen:
Farbverlauf 2
Und beides ein bisschen ineineander ziehen:
Farbverlauf 3
Der „Farbfleck“ auf der Matte sollte so groß sein, dass der ganze Stempel drauf passt.
Der Stempel selbst sollte nicht allzu filigran sein. Geht natürlich auch, aber der Abdruck wird dabei nicht ganz so sauber. Am Besten einfach mal rumprobieren.
Ich habe mich hier für den Schnörkel von Visible Images entschieden. Dieser wird jetzt einfach auf die Farbe gedrückt. Man kann auch ein, zwei mal versetzen um die Farbe etwas besser zu verwischen. Das sieht dann so aus:
Farbverlauf Stempel
Beim Abdrücken muss man etwas aufpassen, da das ganze etwas rutschiger ist, als wenn man Stempelfarbe verwendet. Je nachdem, wieviel Farbe man auf die Matte aufgetragen hat, wird der erste Abdruck sehr satt:
Farbverlauf 1. Abdruck
Ich habe hier noch ein zweites Mal abgestempelt ohne neue Farbe aufzunehmen:
Farbverlauf 2. Abdruck
Noch besser sieht das ganze aus, wenn man einen Stempel verwendet, der eine größere glatte Fläche hat. Als Beispiel hier mal der Schmetterling von Visible Images:
Farbverlauf Schmetterling
Das war´s auch schon! Total einfach. :-)
Da wir ja nichts verschwenden und die Matte eh gereinigt werden muss, habe ich die Farbe mit einem Babyfeuchttuch entfernt und gleich mal weiterverwendet.
Ich wollte nämlich auch wissen, was passiert wenn ich mit den gleichen Farben über das Stempelmotiv wische. Das Ergebnis:
Farbverlauf Resteverarbeitung
Der Stempelabdruck war allerdings noch nicht ganz trocken. Deswegen ist er etwas verwischt dabei. Mal sehen, vielleicht kann man das ja trotzdem irgendwo als Hintergrund einbauen.

So wie ich es haben wollte, ist aber dieser Hintergrund hier geworden:
Farbverlauf Hintergrund
Hier habe ich vorher mit dem Feuchttuch den Farbverlauf als solchen hergestellt. Dazu habe ich einfach am oberen Rand Bubblegum Pink und am unteren Rand Crushed Grape aufgetragen und beides dann mit einem Feuchttuch ineinander verwischt. Den Stempel habe ich dann mit der oben beschriebenen Technik auf den Rand gesetzt.
Was daraus wird, zeige ich euch demnächst. Denn noch trocknet alles vor sich hin. 😉

Liebe Grüße
Jezy

Share Button

Trauerkarten

Manchmal muss man sich als Bastler auch mal anderen Aufgaben stellen.
Dieses Wochenende habe ich leider die traurige Nachricht erhalten, dass der Sohn einer sehr guten Freundin meiner Ma in der letzten Woche verstorben ist.
Ende der kommenden Woche soll die Beerdigung sein und so brauchen meine Ma und ich Trauerkarten.
Denn natürlich kannte ich ihn auch und werde sie begleiten.
Ich möchte heute auch gar nicht mehr viele Worte verlieren und euch die Karten zeigen:
Trauerkarten Bella

Trauerkarten Schmetterling

Beide Karten habe ich mit Motiven von Visible Image gemacht.
Bella habe ich mit TwinklingH2os coloriert und bei dem Schmetterling den Hintergrund mit TwinklingH2o gestaltet.
Der Textstempel ist von DiniDesign. Diesen habe ich mir im letzten Jahr endlich mal zugelegt, denn ich musste leider schon viel zu viele solcher Karten fertigen und stand immer ohne einen passenden Text da. Ich habe es dann immer so gelöst, dass ich den Text von Hand geschrieben habe, aber besonders begeistert war ich davon nie.

Ich wünsche euch einen angenehmen Start in die Woche.
Jezy

Share Button

Challenge #240 bei Hanna and Friends

Heute ist es wieder so weit, es startet die Challenge #240 bei Hanna and friends. Dieses mal mit dem Thema „Stanzteile“.
Ich muss schon sagen, damit habe ich mich ein kleines bisschen schwer getan. Hebe ich nun einen niedlichen Stempelabdruck in den Vordergrund (schließlich ist der Blog ja für alle Niedlichstempler) oder doch lieber die Stanzteile (weil das ja diesmal Thema ist)?
Letztlich habe ich mich dann doch dafür entschieden, die Stanzteile in den Vordergrund zu heben.

Challenge #240 bei Hanna and Friends

Und einen kleinen Niedlichstempel konnte ich dann auch noch auf der Karte unterbringen. Es ist die süße Eule aus einem namenlosen Stempelset, welches Jezy mir vom Action mitgebracht hatte. Die Karte selbst habe ich ganz schlicht gehalten. Es ist ein Kartenrohling in elfenbeinfarben, darauf ein Stück Farbkarton in glutrot von StampinUp! (diese Farbe liebe ich einfach). Die Stanzteile sind auch alle mit den Handstanzen von SU gemacht. Es ist die Wellenkreisstanze in den Größen 2 3/8″, 1 3/4″ und 1 1/4″.
Ich habe ganz bewusst keinen Textstempel für diese Kart genommen, denn so ist sie für jeden Zweck einsetzbar.

Jetzt hüpft doch schnell mal rüber zu Hanna & Friends, denn ihr könnt eure Werke dort zeigen und es gibt auch etwas tolles zu gewinnen. Ihr habt 2 Wochen Zeit, um bei dieser Challenge mitzumachen.

Bis bald, Christine

Share Button

Heute mal was anderes, meine letzte Leinwand

Meine Schwägerin hat beim Möbelkauf für´s Wohnzimmer ein Bild entdeckt, dass sie schrecklich gerne haben wollte.
Dumm nur, dass es überall ausverkauft war. Dementsprechend kam sie dann mit dem Katalog zu mir und meinte „DAS wünsche ich mir zum Geburtstag, sonst gar nix!“.
Okeeee…. Also hab ich mich an eine Leinwand begeben. 😉
Rausgekommen ist etwas völlig anderes, als das Originalbild war, aber sowas in der Richtung hatte ich schon angedeutet.
Sie ist trotzdem sehr glücklich über ihr neues Bild. Es hängt auch schon lange. :-)
Und hier ist das gute Stück:

Maskenbild

Das Ideen-gebende Bild war sehr viel stärker struktueriert und hatte keine Masken als Motiv. Eher so Kohlblätter oder so. Und es war mit Blattgold verziert.
Da ich von Anfang an gesagt habe, das ich das mit diesen seltsamen Blättern nicht so hinbekommen werde, haben wir uns auf die Rahmenbedingungen „weiß auf weiß und silber“ geeinigt. Außerdem haben wir gemeinsam entschieden, dass Masken eine gute Alternative sind.
Ich bin dann los um mal zu schauen, was man so bekommt. Die Strukturpasten die ich im Bastelladen gefunden habe, waren mir alle zu grobkörnig.
Dafür sind eben jene Masken und die Blumen mitgekommen.
Ich habe dann ein Gemisch aus Babypuder, weißer Acrylfarbe und klar trocknendem Kleber angesetzt und mit dem Spachtel aufgetragen. Schlußendlich sind es 4 Schichten geworden. Dazwischen habe ich es allerdings laaaaange trocknen lassen.
Auch die Masken und die Blumen habe ich mit einer dünnen Schicht überzogen.
Hier mal zwei Detail-Aufnahmen:
Maskenbild_Detail

Maskenbild_Detail_2

Man kann hier gut sehen, wie fein die Paste geworden ist. Ich habe dann mit verschiedenen Spachteln etwas Struktur reingeschabt.
Ich finde das feine, kaum sichtbare, Muster passt sehr gut zu den Masken.
Abschließend habe ich dann noch hier und da ein bisschen Blattsilber verteilt und das Bild versiegelt.
Ich hoffe, meine Schwägerin hat lange viel Spaß an dem Bild! Sie ist auf jeden Fall schon gefragt worden, wo sie es denn gekauft hat. 😉

Liebe Grüße
Jezy

Share Button

Im ATC Fieber

Yeah, ich bin im absoluten und totalen ATC Fieber :) Ich liebe diese kleinen Scheißerchen. Die gehen unheimlich schnell von der Hand und es gibt ja auch ganz viele interessierte Tauschpartner dafür, so dass ich ratz fatz schon eine beträchtliche Sammlung an getauschten ATC’s beisammen habe.
Hier zeige ich euch ein paar, welche ich gewerkelt und auch schon getauscht habe.

Links habe ich den Hintergrund mit Stempelkissen in verschiedenen Farben gemacht und rechts mit verschiedenen Farben von den Twinklings H2O. Der Stempel links ist von Rico Design und rechts die hübschen Schmetterlinge sind aus dem Stempelset Butterflies von Darkroom Door:

atc

Links: Eine Seite aus einem Buch mit dieser schönen alte Schrift, darauf zwei Brads in Schneeflocken-Form. Der Stempel ist von Deep Red und coloriert habe ich diesen mit Twinklings H2O.
Rechts habe ich eine Stoffbordüre verwendet, auf zwei der Blüten Halbperlen geklebt und oben eine Wabe aufgeklebt und diese dann auch noch mit Halbperlen verziert:

atc1

Links: Das Auto ist aus einem Bogen Scrapbook-Papier (da weiß ich grad gar nicht den Namen) ausgeschnitten und mit einem Klebepad aufgeklebt.
Rechts: Den Herzstempel habe ich einmal auf den Hintergrund abgestempelt und noch einmal auf anderem Papier. Dieses Herz dann ausgeschnitten und mit einem Klebepad versetzt auf das schon vorhandene Herz aufgeklebt. Den Hintergrund hier habe ich wieder mit Tinklings H2O gemacht:

atc2

Links: Die gestempelten Streifen sind ein Stempel aus dem Stempelset Work of Art von StampinUp!. Die Blüte ist eine einfache selbstklebende Blüte.
Rechts: Stempel ebenfalls aus dem Stempelset Work of Art von StampinUp!. Ein paar Glitzersteinchen drauf und eine Papierblüte mit einem Brad in der Mitte runden das ganze ab:

atc3Ich wünsche euch noch einen schönen Rest-Sonntag.

 

Share Button

ATC Adventskalender 2015 – Teil 2 ;-)

Wie schon erwähnt, habe ich auch bei dem Adventskalender – Tausch mitgemacht und ein ATC gefertigt.
Tines ATC könnt ihr hier bewundern. :-)

Meine sahen so aus:
ATC Adventskalender

Das Lebkuchenmännchen ist von Lawn Fawn. Coloriert wie immer mit TwinklingH2o. Zu dem Stempelset gibt es auch gleich die passenden Stanzen, die ich dann auch sehr gerne verwende. Es ist manchmal etwas schwierig, die Motive genau passend auszustanzen. Ich finde es aber nicht unbedingt dramatisch, wenn es dann mal nicht ganz so genau passt.

Den Christstern habe ich von meiner Cameo schneiden lassen. Jedenfalls war das der Plan…. Ich habe aber irgendwas an den Schnitteinstellungen vermurkst und hatte dann wunderschöne ins Papier geritzte Blumen…. Versuch Nummer 2 ging dann auch in die Bux und da stand ich dann. Ich bin dann aber auch so genervt von mir selbst und der Maschine, dass ich nicht weiter an den Schnitteinstellung rumprobieren und greife dann bei solchen Sachen auch mal zur Schere und arbeite von Hand nach, was möglich ist.

Ich habe also alleine 4 Tage lang abends vorm Fernseher Blümchen nachgeschnitten und dann geformt. Mein Mann hat mich nur komisch angeguckt und gefragt ob mir das auch wirklich Spaß macht. 😉
Es waren ja auch 5 Teile pro Blume…. Und davon natürlich 24 Stück…
Hier habe ich noch eine Nahaufnahme, da kann man sehen, was ich meine:
ATC Christstern
Den grünen Hintergrund habe ich selbst gestaltet mit Dylusions Paint, verschiedenen Masks und einem Weihnachtsstempel aus einem Kulricke-Stempelset.
Am Ende erkennt man nur noch wenig von allem was auf so einem Hintergrund landet. Das rummatschen mit den Farben macht aber unglaublich viel Spaß! (Viel mehr als Blümchen nachschneiden) 😉
Die Grundkarte besteht aus Design Papier des Secret Santa Designer Paper Pad von K&Company.
Das war der bislang erste und einzige Design-Block in 12″ den ich mir je zugelegt habe. Und das wird er vermutlich auch bleiben. Er nimmt nämlich kein Ende. Und ich habe schon so einiges in den letzten 2-3 Jahren da raus verbastelt. Vielleicht liegt es auch am Thema, für nicht-weihnachtliche Sachen eignet der sich ja so gar nicht, Aber ich bin auf jeden Fall vorsichtig geworden mit meinem Enthusiasmus für Design-Blöcke. 😉

Liebe Grüße
Jezy

Share Button

Die erste Geburtstagskarte 2016

Mein 2016 ist genauso stressig gestartet wie 2015 zu Ende gegangen ist. Deswegen komme ich leider schon seit ein paar Wochen leider so gut wie gar nicht mehr zum Basteln.
Jetzt habe ich mir dann aber mal die Zeit genommen und eine Geburtstagskarte gewerkelt und möchte sie euch zeigen:

Geburtstagskarte

Dieses süße Partygirl ist vor gar nicht so langer Zeit bei mir eingezogen.
Leider habe ich die Verpackung irgendwo verlegt und komme jetzt absolut nicht darauf, von welcher Firma die Kleine ist.
Wenn´s jemand weißt, bin ich für Hinweise dankbar! 😉
Coloriert habe ich mit TwinklingH2o.
Für das Kleidchen habe ich übrigens eine Kombination aus Hopeful Honeysuckle und Watermelon Mist verwendet. Die beiden zusammen passen wunderbar zu dem Cardstock.
Ich habe das ganz gerne, das die Farben aus dem Hintergrund sich im Motiv wiederfinden.
Bei dem Cardstock handelt es sich um Papier der Firma My Minds Eye (Lost&Found-Collection). Ein kleines Reststück hab ich noch, das wird sich bestimmt demnächst auf einer weiteren Karte wiederfinden. :-)
Ergänzt habe ich das Ganze dann noch mit einem kleinen Spitzendeckchen und ausgestanzten Schnörkeln.
Einen Text habe ich ganz bewusst weg gelassen. Ich finde, das muss nicht immer auf jeder Karte sein.
Die Glückwünsche schreibt man ja üblicherweise sowieso innen rein.

Ich hoffe, ich finde in den nächsten Wochen wieder mehr Zeit zum Basteln und kann euch wieder ein paar Werke zeigen.
Was ich euch in den nächsten Tagen aber auf jeden Fall noch zeigen werde, sind meine ATCs die ich für den von Tine schon erwähnten Adventskalendertausch gemacht habe, ich hatte mich nämlich auch daran beteiligt.

Bis bald,
Jezy

Share Button

ATC Adventskalender 2015

Meine ATC vom Adventskalender 2015 habe ich euch noch gar nicht gezeigt. Ich hatte mich auf Facebook in einer Wichtelgruppe für einen Adventskalender angemeldet. Hierfür sollten nur ATC’s gewerkelt werden. Und zwar 24x das Gleiche. Und jede Teilnehmerin hat dann 24 verschiedene ATC’s zurück bekommen.

Diese ATC’s habe ich auf die Reise geschickt:

ATC Adventskalender

ATC AdventskalenderIch habe die Ränder des eigentlichen Kärtchens mit brauner Stempelfarbe geinkt. Darauf habe ich eine Buchseite geklebt (ja, ich habe ein Buch dafür auseinander genommen). Da das Buch schon etwas sehr viel älter war und ich die Schrift darin so schön fand, passt es unheimlich gut zu meinem Vorhaben. Die Briefmarken habe ich mir aus der Briefmarkensammlung meines Bruders genommen (diese hat er freundlicherweise bei seinem Auszug vergessen :) ) und die Knöpfe habe ich in stundenlanger Arbeit von Hand angenäht (bei 24 ATC’s waren es 48 Knöpfe *puh*). Dann noch ein paar Stempelabdrücke darauf und fertig ist das ATC.

Jedes Kärtchen hat dann noch seinen eigenen Umschlag bekommen:

ATC Adventskalender

Mit dem Envelope Punch Board sind diese ja rucki zucki gefertigt. Dann noch den Poststempel drauf gestempelt und ein netter Schriftzug und voila…… Fertig!

Ich wünsche euch noch einen kreativen Sonntag

 

Share Button

Challenge #239 bei Hanna & Friends

Gestern habe ich euch ja schon erzählt, dass ich für das erste Quartal 2016 als Gastdesigner im Team von Hanna & Friends mitwirken darf. Und heute ist es endlich soweit, dass mein erstes Werk dort gezeigt wird *freu*
Es ist die Challenge #239 mit einem Sketch, der so aussieht:

Challenge

Und das ist meine Umsetzung:

Challenge

 

Ich habe hier eine normale weiße Karte in quadratischer Form genommen. Die Querstreifen sind mit Washi-Tape geklebt. Der süße Maus-Stempel ist von Whiff of Joy mit dem Namen „Easter Egg Art“. Wenn man bedenkt, dass ich noch vor einem Jahr gesagt habe, dass ich niemals nie Stempel colorieren werde, muss ich heute sagen, dass es echt Spaß macht zu colorieren. Ich nehme hierfür die Twinklings H2O, damit komme ich am besten klar.

Jetzt hüpft doch schnell mal rüber zu Hanna & Friends, denn ihr könnt eure Werke dort zeigen und es gibt auch etwas tolles zu gewinnen. Ihr habt 2 Wochen Zeit, um bei dieser Challenge mitzumachen.

Bis bald, Christine

Share Button

ATC-Tausch Sterne

Ich habe noch im vergangenen Jahr (das hört sich irgendwie gaaanz weit weg an) an einem ATC-Tausch zum Thema Sterne mitgemacht. Und da ich ab sofort wieder mehr Zeit für den Blog habe, komme ich auch endlich dazu euch die Bilder davon zu zeigen.

ATC-Tausch Sterne

Auf dem nächsten Foto könnt ihr noch besser erkennen, dass die kleinen Sterne in Gold embossed sind.

ATC-Tausch Sterne

 

Zum Einsatz kamen hier die Stempel aus dem Stempelset „Brushed Christmas Vol.1″ von Darkroom door. Die kleinen Sterne sind aus einem Stempelset von Rayher und diese habe ich in Gold embossed. Übrigens habe ich auch erst für diese ATC’s mein Embossing-Puder samt Embossing-Fön entdeckt *lach*. Nur gut, dass Frau immer alles zu Hause hat, auch wenn es manchmal erst viiiiiiiel später zum Einsatz kommt.

Dann kann ich euch noch erzählen, dass ich für das erste Quartal 2016 als Gastdesigner im Team von Hanna and friends dabei bin. Ist das nicht toll? Ich habe mich gefreut wie Bolle, als ich gelesen habe, dass ich für diese Zeit mit im Team bin :)

Jetzt werde ich aber noch ein wenig kreativ sein. Ich wünsche euch eine schöne Wochenmitte.

 

Share Button