Stille Nacht….

Könnte man meinen, ist hier eingezogen.
Leider waren Tine und ich in der letzten Zeit beruflich so eingespannt, dass wir kaum etwas Kreatives geschafft haben.
Dementsprechend gab es auch nichts, was wir euch hätten zeigen können.
Ich habe in diesem Jahr nicht eine einzige Weihnachtskarte gebastelt. :-(
Zum Glück hatte ich noch ein paar aus dem letzten Jahr vorrätig. Das muss ich im nächsten Jahr definitiv besser planen.

Heute wollte ich mir aber zumindest kurz die Zeit nehmen und euch in unser beider Namen ein wunderschönes Weihnachtsfest zu wünschen.
Genießt die Zeit mit euren Lieben und lasst das Jahr friedlich und entspannt ausklingen.
Im neuen Jahr gibt es dann auch wieder Neues von uns zu lesen.

Viele liebe Weihnachtsgrüße und einen guten Rutsch!
Jezy

Share Button

Ein Tag zum Dank

Bei uns im Büro wird auch ausgebildet.
Die Auszubildenden, die ich bisher kennen lernen (und seit neuestem auch begleiten) durfte sind sehr engagiert und unterstützen uns sehr.
In unserem Team bedanken wir uns mit einer Kleinigkeit.
Ich lasse es mir dann natürlich nicht nehmen und bastel dann auch was dazu.
So ist dieses Danke Tag entstanden:

Danke Tag
Es muss ja nicht immer eine Klappkarte sein.

Ich habe dieses Tag aus 160g Papier gefertigt und es mit der Cameo geschnitten.
Die obere Lage habe ich mit Dylusions Ink eingefärbt.
Danach habe ich mit einem Stencil und Distress Ink die Strahlen aufgetupft.
Außerdem habe ich hier ein bisschen mit Clear Gesso experimentiert. Das hat aber nicht ganz so gut funktioniert, wie ich mir das vorgestellt habe, denn es ist sehr flüssig.
Ein paar Sternchen sind aber erkennbar geblieben.
Bei den schwarzen Akzenten handelt es sich um Stempel von Carabelle Studio. Diese beiden gehören zum Dans mon Carnet Set.
Das Danke gehört zu einem Hochzeitset, von welchem ich leider nicht mehr weiß von wem es ist. Eigentlich ist da auch noch ein Blümchen dran. Da das aber nicht mehr mit auf das Stanzteilchen gepasst hat, habe ich es vor dem Einfärben des Stempels mit Tesa abgedeckt.
Das ist manchmal zwar etwas fummelig, funtkioniert aber ganz gut, wenn man mal bestimmte Bereiche eines Stempels nicht mit abdrucken möchte.
Etwas schwarzes Satin-Band oben durch und fertig war das Tag.
Auf die Rückseite haben wir dann noch ein paar gute Wünsche geschrieben und das ganze Team hat unterschrieben.
Dazu gab es einen Shopping-Gutschein.
Den Azubi hat´s gefreut. :-)

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
Jezy

Share Button

Henry mit Ballon

Letztens habe ich, auf der Suche nach einer zündenden Idee, in meinen Stempeln gekramt. Dabei ist mir dieser wunderschöne Stempel mit Henry mal wieder über den Weg gelaufen. :-)
Da musste ich dann gleich eine Karte machen:

Henry mit Ballon

Den blauen Hintergrund habe ich mit Dylusions Paints mit Feuchttüchern gestaltet.
Dafür habe ich jeweils einen Klecks der Farben After Midnight, London Blue, Calypso Teal und Vibrant Turquiose auf das Papier gegeben und dann mit einem Feuchttuch ineinander gewischt.
Eine riesen Sauerei an den Händen, aber ich steh da ja drauf. 😉
Schön alles trocknen lassen und dann passend zugeschnitten.
Für solche Sachen verwende ich übrigens entweder einfache Karteikarten oder 160-Gramm-Papier.
Die Farben trocknen ja an sich rasend schnell. Wenn man aber mit dieser Feuchttücher-Technik arbeitet, muss man etwas mehr Zeit (oder einen Heißluftföhn :-)) einplanen.

Henry selbst habe ich mit den Twinkling H2o in den Farben Oyster, Burnt Umber und Cedar Wood coloriert.
Für den Ballon habe ich mich für Teal Zircon entschieden.

Den Textstempel habe ich mit Distress Ink in Peacock Feathers gestempelt. Außerdem habe ich dann noch den Rand damit geinkt.
Was man auf dem Foto jetzt nicht so gut erkennt, ist, dass ich Henry mit Abstandspads aufgeklebt habe.
So kommt er noch ein bisschen hervor und wirkt dadurch besser.

Ich wünsche euch einen guten Start in die nächste Woche!
Das Wetter soll ja jetzt endlich schöner werden. :-)

Liebe Grüße
Jezy

Share Button

Schöne Ostertage

Schöne Ostertage

Schöne Ostertage wünschen wir euch. Macht euch ruhige Tage im Kreise eurer Lieben oder verbringt die Tage am Basteltisch.

Bei uns gibt es nachher ein gemütliches Beisammensein mit der Familie und dann werde ich heute wohl früh schlafen gehen. Leider habe ich immer arge Probleme, wenn die Uhren auf Sommerzeit umgestellt werden. Das ist etwas, was wirklich kein Mensch braucht.

Bis bald, Christine

Share Button

Creativa 2016 – ich war auch dabei

Heute möchte ich euch von meinem Besuch auf der Creativa 2016 in Dortmund erzählen. Um 9.30 Uhr haben mich Jezy und Tonja abgeholt und los ging die kurze Fahrt nach Dortmund (um kurz vor zehn waren wir schon da). Erstaunlich schnell haben wir einen Parkplatz gefunden, allerdings finde ich 7.00 Euro Parkgebühren echt Wucher. Nun ja, man will ja auch nicht „wild“ parken oder allzu weit laufen. Also, Auto geparkt und ab ins Getümmel.
Wie immer habe ich es mal wieder versäumt Fotos zu machen. In Zukunft muss ich bei solchen Events echt mal dran denken auch die Kamera bzw. das Handy zu zücken, damit ich euch auch meine Eindrücke zeigen kann. Immerhin kann ich euch meine Ausbeute zeigen:

Creativa 2016

Wie ihr seht, habe ich mich in diesem Jahr auf den Einkauf von Stempeln beschränkt. Ich hab ja nun das Colorieren der Stempelabdrücke für mich entdeckt und dabei festgestellt, dass man mit Stempeln auch wunderschön verschiedene Szenen zusammen setzen kann. Aber daran muss ich noch ein wenig arbeiten, bevor ich euch diese Ergebnisse zeigen kann.

Alles in allem war es ein sehr schöner Tag. Es gab sehr viel zu sehen, aber einen wirklich neuen Basteltrend konnte ich nicht entdecken (oder ich hab ihn einfach übersehen). Das Warenangebot der verschiedenen Shops war sehr gut gemischt. Ich bin auch der Meinung, dass in diesem Jahr wenig „Fertigsachen“ dort angeboten wurden, was mich persönlich sehr gefreut hat.

Für mich der „spannendste“ Stand auf der Creativa 2016 war von Eyesight-Foto. Einfach faszinierend, wie ein Auge in dieser Auflösung aussieht. Hätte ich Herrn K. dabei gehabt, dann hätte ich auch unsere Augen fotografieren und beide Augen auf einem Bild ausdrucken lassen. Irgendwann haben wir bestimmt die Gelegenheit dazu.

Ich wünsche euch ein kreatives Wochenende. Bis bald, Christine

Share Button

Bald ist ja schon Weihnachten…

Wie schnell die Zeit vergeht… Einmal umgedreht und schon sind zwei Wochen rum!
Und bis Weihnachten ist es ja jetzt auch nicht mehr lange.
Deswegen habe ich heute eine erste Weihnachtskarte für euch:

Weihnachten

Ich habe hier das süße Pinguin-Motiv von Whiff of Joy verwendet und mit TwinklingH2o coloriert.
Um es ein bisschen interessanter zu gestalten, habe ich den eingepackten Fisch mehrfach abgestempelt, coloriert, ausgeschnitten und dann mit 3D-Pads hervorgehoben.
Die Schleife und das Fingerchen vom Pinguin habe ich ebenfalls auf die Art hervorgehoben. Dieses Mini-Fitzelchen Papier war auch am Schwierigsten an Ort und Stelle zu bekommen.
Hier einmal ein detaillierter Seitenblick auf die Karte:
Pinguine Detail

Den Rand habe ich mit grünem Glitter aufgehübscht.

Den Weihnachtsstern habe ich mit der Cameo geschnitten und dann geformt und zusammengeklebt.
Damit bin ich dann auch gleich in Massenproduktion gegangen und habe mehrere davon auf einmal fertig gemacht. So habe ich immer einen zur Hand.
Ich finde nämlich, dass die sich auf Weihnachtskarten total super machen.
Demnächst möchte ich mal mit verschiedenen Farben experimentieren. Wenn man in den Geschäften schaut, gibt´s da ja auch die verschiedensten Variationen.

In den nächsten Tagen brauche ich noch ein paar Geburtstagskarten, aber danach geht die Weihnachtsbastelei dann so richtig los. :-)

Liebe Grüße
Jezy

Share Button

Meine Orchidee hat einen Kindel

Heute habe ich schon wieder nichts Kreatives für euch, aber damit versorgt euch ja Jezy bestens.

Ich bin ganz aus dem Häuschen, weil meine Orchidee einen Kindel hat. Jetzt fragt ihr euch sicher: Bitte, was ist denn ein Kindel? Ich will es euch verraten: Ein Kindel ist ein Ableger an der Orchidee. Und das passiert mir, wo ich doch so überhaupt gar keinen grünen Daumen habe. Jetzt heißt es schön das „Baby“ pflegen, damit auch später mal eine richtig schöne Orchidee daraus wird. Natürlich hab ich mein neues „Baby“ auch für euch fotografiert. Schaut mal:

baby

Meine Orchidee

baby1

Meine Orchidee

Ist ne Wucht, oder? Jetzt sprüh ich jeden Tag den kleinen Ableger ein, damit die Wurzeln auch genügend Feuchtigkeit bekommen. So habe ich es im Internet nachgelesen. Dafür habe ich aus meinem Bastelbestand eine feine Sprühflasche genommen, schließlich will ich die Luftwurzeln ja nicht ertränken.

Ich bin sehr gespannt wie schnell oder langsam der Ableger wächst. Ich finde das auf jeden Fall höchst spannend,schließlich schaffe ist es immer irgendwie, dass mir Blumen eingehen. Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

Für das Wochenende habe ich mir auf jeden Fall das kreative Werkeln vorgenommen. Ich brauche unbedingt eine Karte zur Hochzeit, mein Geburtstagskartenvorrat ist auch ziemlich geschrumpft und ich muss noch ein paar ATC’s für einen Tausch fertigen. Aber irgendwie kriege ich momentan nicht so ganz den Dreh. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich ja erst vor kurzem umgezogen bin und ich mein ganzes Material neu sortieren muss. Obwohl so was ja eigentlich etwas Schönes ist, finde ich das ganze Neusortieren am anstrengendsten.

Macht euch einen kreativen Abend

Christine

Share Button

Cranger Kirmes in Herne

Heute gebe ich euch mal einen kleinen Einblick, was in meiner Heimatstadt so los ist. Naja, eigentlich bin ich ja in Bochum geboren, aber da meine Eltern mit mir nach Herne gezogen sind als ich 6 Jahre jung war, ist eindeutig Herne meine Heimatstadt.
Und als echtes Herner Mädel ist die Cranger Kirmes natürlich ein Muss. In diesem Jahr findet sie zum 580. Mal statt, sie startet immer am ersten Freitag im August. Die Cranger Kirmes ist das größte Volksfest in NRW. Und ich wohne gar nicht sooo weit weg *freu*
In diesem Jahr habe ich mal ein paar Fotos gemacht, die ich euch gerne zeigen möchte (wenn ihr auf die einzelnen Fotos klickt, werden diese auch größer):

Diese Kutsche ziert eine Geisterbahn, die den einfachen Namen „Die große Geisterbahn“ trägt:

Cranger Kirmes

 

Und dieser nette Geselle steht auf der anderen Seite. Ich finde, er sieht gar nicht nach Gruseln aus. Dafür schaut er viel zu niedlich:

Kirmes5

Das Riesenrad mit dem zauberhaften Namen „Roue Parisienne“ finde ich in diesem Jahr besonders schön, obwohl die Herner da etwas zweigeteilter Meinung sind. Die einen wollen das andere Riesenrad (was jedes Jahr da ist) und die zweite Hälfte findet dieses hier schöner. Ich gehörte zur zweiten Hälfte :)

Kirmes8Und hier habe ich mal die Gondeln ein wenig näher fotografiert. Die runden können von den Fahrgästen selbst gedreht werden. Ich finde die Gondeln richtig schön nostalgisch, bin im Moment eh auf dem Nostalgie-Trip:

Kirmes9

 

Diese 3 lustigen Gesellen zieren das Kassenhäuschen von der Kinder-Achterbahn mit dem schönen Namen „Tom der Tiger“. Die sind einfach zu niedlich.

 

Kirmes4

 

Nun folgt mein persönliches Lieblingsfoto aus diesem Jahr. Da habe ich es geschafft unheimlich tolle Farben hinzukriegen. Keine Ahnung wie ich das angestellt habe.

Cranger Kirmes

 

Und als letztes Foto der „Shake“. Das ist das Lieblingskarrussel vom Tochterkind. Mir wird ja schon vom Zugucken ganz schlecht. Obwohl früher bin ich auch da auch sehr gerne mitgefahren. Aber irgendwie hat mein Magen solche Fahrten im Laufe der Jahre immer schlechter vertragen.

Kirmes3

 

Für mich lohnt sich ein Besuch „auf Crange“ (wie der Herner so schön sagt) immer. Ich könnte da auch täglich drüber bummeln, schließlich geh ich ja auf kein Fahrgeschäft mehr. Aber es ist auch einfach schön, sich die ganzen Fahrgeschäfte und Losbuden und all die anderen Attraktionen anzuschauen.

Wünsche euch ein schönes Wochenende

Christine

 

Share Button

Kreativtisch wieder am bloggen

Liebe Blog-Leser,

einige von euch werden den Kreativtisch noch aus früheren Zeiten kennen, andere von euch nicht. Damit die Unwissenden ein wenig schlauer werden, werde ich an dieser Stelle noch einmal über den Blog und mich berichten.

Vor einiger Zeit habe ich (Christine K. aus H.) das Schreiben meines Blogs eingestellt, weil ich es zeitlich einfach nicht mehr geschafft habe, regelmäßig Beiträge und Bilder für euch zu schreiben bzw. hochzuladen. Und einen Blog, der nur alle paar Monate mal gefüttert wird, mögt ihr ja nicht besuchen.

Jetzt hat der Kreativtisch Zuwachs bekommen :) Jezy W. aus O. wird euch ebenfalls mit Fotos und Beiträgen beglücken und zusammen werden wir das Ding schon wuppen :)

Jezy und ich haben uns vor 10 Jahren (oder ist es noch länger her?) über das Internet kennengelernt. Damals haben wir uns mit noch 3 anderen Mädels zum Perlenfädeln getroffen. Da haben wir dann fleißig Schmuck aus Swarovskis und Rocailles gefädelt. Ich kann mich noch gut an die Worte von Jezy damals erinnern: Ich mache nur mit Perlen, alles andere liegt mir nicht.

Und jetzt??? Jetzt mischt sie in fast jedem Bereich fleißig mit. Sie gestaltet tolle Karten mit Stempeln (Colorieren kann sie echt gut :) ), macht Scrapbooking, strickt und, und und….

Ihr seht, Jezy ist echt vielseitig und hat euch ebenfalls einiges zu zeigen. Doch wir werden euch nicht nur mit selbstgefertigten Kunstwerken beglücken, sondern auch mit anderen Geschichten aus unserem Leben.

Noch kurz ein paar Worte zu uns beiden: Ich (Christine) bin jetzt im knackigen Alter, verheiratet, habe eine Tochter und zwei Hunde. Jezy ist noch nicht im knackigen Alter, ebenfalls verheiratet, hat keine Kinder und auch keine Hunde :) Und im Verlauf der nächsten Wochen, Monate, Jahre werdet ihr uns immer ein klein wenig besser kennen lernen.

Wir wünschen euch viel Spaß auf unserem Kreativtisch

Liebe Grüße, Christine

Share Button