Farbverlauf stempeln mit Dylusions Paint

Ich bin ja schwer begeistert von den Dylusions Paint Farben und benutze sie entsprechend gerne.
Heute möchte ich euch zeigen wie ihr einen Farbverlauf mit diesen Farben stempeln könnt. Denn sie eignen sich auch sehr gut zum stempeln. Sogar mit ClearStamps.

Man benötigt zunächst eine glatte Unterlage, ich benutze hier so eine non-sticky-mat. Allerdings habe ich keine Ahnung mehr von welcher Firma die war, aber sie hat sich schon bewährt.
Es geht aber auch auf einem Stück Windradfolie, glatter Prospekthülle, Glas etc. pp. Was euch so einfällt oder grad da ist.
Ich habe für das heutige Beispiel einen Farbverlauf mit zwei Farben ausgesucht, man kann aber auch mehr Farben nehmen.
Als erstes mit einem Spatel etwas Farbe auf die Matte auftragen und verstreichen:
Farbverlauf 1
Dann die zweite Farbe hinzufügen:
Farbverlauf 2
Und beides ein bisschen ineineander ziehen:
Farbverlauf 3
Der „Farbfleck“ auf der Matte sollte so groß sein, dass der ganze Stempel drauf passt.
Der Stempel selbst sollte nicht allzu filigran sein. Geht natürlich auch, aber der Abdruck wird dabei nicht ganz so sauber. Am Besten einfach mal rumprobieren.
Ich habe mich hier für den Schnörkel von Visible Images entschieden. Dieser wird jetzt einfach auf die Farbe gedrückt. Man kann auch ein, zwei mal versetzen um die Farbe etwas besser zu verwischen. Das sieht dann so aus:
Farbverlauf Stempel
Beim Abdrücken muss man etwas aufpassen, da das ganze etwas rutschiger ist, als wenn man Stempelfarbe verwendet. Je nachdem, wieviel Farbe man auf die Matte aufgetragen hat, wird der erste Abdruck sehr satt:
Farbverlauf 1. Abdruck
Ich habe hier noch ein zweites Mal abgestempelt ohne neue Farbe aufzunehmen:
Farbverlauf 2. Abdruck
Noch besser sieht das ganze aus, wenn man einen Stempel verwendet, der eine größere glatte Fläche hat. Als Beispiel hier mal der Schmetterling von Visible Images:
Farbverlauf Schmetterling
Das war´s auch schon! Total einfach. :-)
Da wir ja nichts verschwenden und die Matte eh gereinigt werden muss, habe ich die Farbe mit einem Babyfeuchttuch entfernt und gleich mal weiterverwendet.
Ich wollte nämlich auch wissen, was passiert wenn ich mit den gleichen Farben über das Stempelmotiv wische. Das Ergebnis:
Farbverlauf Resteverarbeitung
Der Stempelabdruck war allerdings noch nicht ganz trocken. Deswegen ist er etwas verwischt dabei. Mal sehen, vielleicht kann man das ja trotzdem irgendwo als Hintergrund einbauen.

So wie ich es haben wollte, ist aber dieser Hintergrund hier geworden:
Farbverlauf Hintergrund
Hier habe ich vorher mit dem Feuchttuch den Farbverlauf als solchen hergestellt. Dazu habe ich einfach am oberen Rand Bubblegum Pink und am unteren Rand Crushed Grape aufgetragen und beides dann mit einem Feuchttuch ineinander verwischt. Den Stempel habe ich dann mit der oben beschriebenen Technik auf den Rand gesetzt.
Was daraus wird, zeige ich euch demnächst. Denn noch trocknet alles vor sich hin. 😉

Liebe Grüße
Jezy

Share Button

Stoffblümchen

Eine einfache und hübsche Möglichkeit eine schlichte Karte zu pimpen sind Stoffblümchen.
Hier habe ich mal eine solche Karte für euch:
Henry-Maus

Und hier noch einmal das Blümchen in näher:
Stoffblümchen

Diese Blumen sind sehr einfach zu machen. Man braucht nur ein Stück Stoff, Faden und ein Brad.
Ausgangsmaterial
Den Stoff schneidet man zu einem Quadrat zurecht. Wie groß das sein soll, entscheidet sich danach wie groß die Blume werden soll.
Wichtig ist, dass der Stoff länger als breit ist. Ich habe hier ein Quadrat von 10,5 x 3,5 cm zugeschnitten.
Dieses Quadrat wird einmal längs gefaltet:
gefaltet
Dann beginnt man an der einen Ecke und reiht den Stoff aneinander:
aufgereiht
Danach wird einfach am Faden gezogen und man kann das Blümchen schon erahnen:
zusammengezogen
Die beiden Enden des Stoffstücks werden jetzt aneinander gelegt und zusammengenäht:
zusammennähen
Hierbei muss man darauf achten, dass die Vorderseite schön gleichmäßig aussieht und man alle Stoffschichten erwischt.
Wenn man am äußeren Rand angekommen ist, zwei bis drei Stiche zurücknähen und verknoten:
Knoten
Jetzt wird in der Mitte nur noch das Brad durchgesteckt und das Blümchen ist fertig.
Fertig
Das Brad dient dann auch dazu, dass Blümchen am Werk festzumachen.

Ihr seht, die Stoffblümchen sind wirklich easy peasy selbst gemacht. Es eignen sich alle möglichen Stoffreste und breiten Schleifenbänder dazu.
So hat man dann auch ganz schnell ein passendes Embellishment zu seiner Karte, dem Layout oder was auch sonst man damit verziehren möchte.
Als Mittelpunkt kann man auch Knöpfe oder Glitzersteine einsetzen. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. 😉

Und nun viel Spaß beim nacharbeiten! :-)
Jezy

Share Button