Crop im Pott in Bochum und ich war dabei

Vergangenes Wochenende war ich beim Crop im Pott in Bochum und ich kann euch nur sagen, so etwas ist immer ein total klasse Event. Meinen Bericht dazu kann ich leider erst heute (eine Woche später) schreiben, da es mich direkt nach dem Crop mit einem echt fiesen grippalen Infekt niedergestreckt hat. Aber wie heißt es so schön: Besser spät als nie :)

Fotos habe ich gar nicht sooooo viele gemacht an dem Wochenende, aber ich denke, ihr könnt trotzdem einen Einblick gewinnen, was Conni und ihr Team alles auf die Beine gestellt hat, damit es uns bastelwütigen Frauen auch an nichts fehlt.

willkommen

Das Motto waren die Farben schwarz-rot-weiß und damit liegt man bei mir ja goldrichtig. Das sind nämlich genau die Farben, die ich einfach toll finde. Conni hat auch ganz viel Material von verschiedenen Shops besorgt, und eine ganz tolle Tombola gemacht, bei der es keine Nieten gab. So hat jede von uns einen Gewinn gehabt. Und der Erlös aus dem Verkauf der Lose wurde zum Einen an das Tierheim Bochum und zum Anderen an die Flüchtlingshilfe gespendet.

Crop im Pott

Das obige Bild ist ja wohl der Oberkracher, oder? Das hat Connis Tochter gemalt in den Motto-Farben und mit Pott-typischen Gebäuden. Ich finde es einfach grandios.

Crop im Pott

Und ein bisschen Pott-Deutsch durften dann alle Ladies lernen an diesem Tag. Dieser tolle Stoffbeutel war gefüllt mit allen Materialien für ein super schickes Album (natürlich in den Farben schwarz-weiß-rot), so kann man die Fotos vom Crop im Pott dort schön verewigen.

karte

Am nächsten Morgen wurden wir alle mit dieser tollen Karte und einem Teelicht auf unserem Platz begrüßt, es war ja schließlich Valentinstag. Ich habe mich super riesig über diese Überraschung gefreut.

essen

Typisches Mittagessen im Pott, Currywurst mit Brötchen (ich frage mich hier, ob es wohl die Dönninghaus-Wurst war).

Crop im Pott

 

Oben ein kleiner Einblick in unsere gesellige Runde. Es wurde gescrappt, gefachsimpelt, gegessen, getrunken, gequatscht und so weiter…

Crop im PottNicole war mit ihrem fahrenden Scrapbook-Laden vor Ort und hat ein tolles Make-and-Take mitgebracht. Da mein Alphabet Punchboard einen Tag vor dem Crop bei mir angekommen ist, konnte ich es natürlich sofort testen und ich kann euch sagen, es ist toll. Das Gruppenfoto wurde am Samstag gemacht und direkt ausgedruckt, so dass jede Teilnehmerin eine schöne Erinnerung hat.

Workshops wurden von Kerstin, Alexandra und Jenni angeboten. Ich habe auch alle 3 mitgemacht, nur leider habe ich es oftmals nicht so wirklich mit dem fotografieren. Vor lauter Eifer vergesse ich dann die Fotos zu machen. Aber wenn die Alben und Layouts fertig sind, zeige ich euch sie natürlich.

Alles in allem ein rundum gelungenes Wochenende (auch wenn ich da schon gekränkelt habe) und mein ganz großer Dank geht an Conni und ihr zauberhaftes Team, die dieses Wohlfühlprogramm möglich gemacht haben.

Bis bald, Christine

 

 

Share Button