Und noch eine Geburtstagskarte

Frisch von meinem Tisch gehüpft, ist diese Geburtstagskarte. Sie ist sozusagen noch warm. 😉
Geburtstagskarte Bella with Balloons

Das Design-Papier stammt aus dem 6×6-Designer-Paper-Pad von My Mind´s Eye Happy Go Lucky lime twist.
Dieses Paper-Pad hat es mir irgendwie angetan. :-)
Der süße Elefant ist von Wild Rose Studio (Bella with Balloons).
Coloriert habe ich, wie immer, mit TwinklingsH2o.
Ich habe etwas Übung gebraucht, um ein Ergebnis zu erzielen, mit dem ich auch zufrieden bin. Es ist gar nicht so einfach, „nur grau“ zu malen.
Meine Elefanten-Kombination ist übrigens: Heavenly White, Hunter Gray und Smokey Diamonds und für die Öhrchen Apple Blossom dazu.

Einiges an Nerven gekostet hat mich auch die Farbkombi für die Ballons. Wie schon mal erwähnt, hab ich es ja ganz gerne, dass die Farben aus dem Hintergrund im Motiv wieder auftauchen.
Am Ende sind es dann (von links nach rechts) Blushing Rose, Meridian Blue, Rose Petal, Mystic Blue und Sweet Alfalfa geworden.
Die weißen Akzente auf den Ballons habe ich mit einem weißen Sharpie gesetzt.

Den Rand habe ich mit Rose Petal von ColorBox noch etwas geinkt und dann das Motiv mit Abstands-Pads aufgeklebt, damit es schön hervorkommt.
Der Textstempel stammt von der Stempelbar. Ich weiß gar nicht, wie ich so lange ohne ein schönes „Happy Birthday“ überleben konnte! 😉

Ich wünsche euch einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die Woche!
Liebe Grüße
Jezy

Share Button

Einhorn Karte

Auf der Creativa schon bin ich über den wunderbaren Einhorn-Stempel und dazu passenden Text von der Stempelbar gestolpert.
Es ist ja soooo süüüüß! 😉
Seitdem habe ich verschiedene colorationen mit Regenbogenfarben ausprobiert.
Aber bislang war ich mit keiner davon zufrieden.
Dann kam mir DIE Idee. Warum unbedingt das Einhorn quälen und den Regenbogen nicht einfach daneben stellen. 😉
Hier ist das Ergebnis:
Einhorn Regenbogen

Verwendet habe ich natürlich wie immer TwinklingH2o-Farben.
Das Einhorn ist in rich cobalt, dutch iris und iridiscent blue coloriert.
Die iridiscent-Farben kommen ja eher selten zum Einsatz. Sie dienen eigentlich dazu, Flächen die nicht mit Twinklings coloriert sind zum schimmern zu bringen.
Hier finde ich sie aber perfekt. Das süße Tierchen bekommt einen schönen Creme-Ton und schimmert in der passenden Farbe. :-)
Den Regenbogen habe ich übrigens mit den Farben:
poppy red, ginger peach, mandarin citrin, irish mist, majestic blue, rich cobalt und boysenberry
gezaubert.

Ich möchte mit dieser Karte an der
Stempelküche Regenbogen
Stempelküchen-Challenge Regenbogen
teilnehmen.

Ich wünsche euch eine wundervolle Woche!
Liebe Grüße
Jezy

Share Button

Ein paar neue Geburtstagskarten

Ein paar neue Geburtstagskarten kann ich euch heute zeigen. Gestern nachmittag hatte ich ein wenig Freizeit, die im Moment mehr als knapp bei mir ist, die ich sinnvoll genutzt habe …. nämlich mit dem kreativen Kartenbasteln.
Entstanden sind 3 wirklich schnell gemachte Geburtstagskarten.

Bei der ersten habe ich einfach ein paar sommerliche Farben gewählt, da ja zurzeit auch die Sonne so schön scheint, fiel mir die Auswahl dazu nicht schwer. Der Stempelabdruck ist aus dem Stempelset „Ein duftes Dutzend “ von StampinUp. Dieses Stempelset finde ich deswegen so toll, weil es für jeden Anlass einsetzbar ist.

Geburtstagskarten

Auf der nächsten Karte ist ein Stempel von Jeanneke Brinkmann zum Einsatz gekommen. Da ich total auf Rosen stehe, war diese Karte natürlich ein absolutes Muss.

Geburtstagskarten

Und für die letzte Karte habe ich einfach aus verschieden farbigen Papieren einige Herzen ausgestanzt und diese auf die Karte geklebt.

Geburtstagskarten

Wisst ihr was wirklich schwierig für mich ist? Nein? Ich verrate es euch. Ich versuche hier einen Blog-Beitrag zu schreiben, während ich gleichzeitig die CD von Unheilig höre. Da ich die Musik echt gut finde, bin ich mehr am Tanzen im Sitzen, als dass ich anständig die Tastatur bedienen kann, geschweige denn, mich auf Worte konzentrieren kann, die einen vernünftigen Satz ergeben *lach*

Macht euch ein schönes Wochenende. Bis bald, Christine

Share Button

Geburtstagskarte mit Rose

Heute zeige ich euch eine Geburtstagskarte, die ich vor kurzem verschenkt habe. Diesmal habe ich mich für das Format DIN lang entschieden. Ich habe festgestellt, dass auf dieses Kartenformat doch einiges drauf passt und mich gefragt, warum ich das eigentlich fast kaum benutze. Das werde ich in Zukunft definitiv ändern. Jetzt schaut euch aber erst mal die Karte an:

Geburtstagskarte

Die Grundfarbe der Karte ist elfenbein. Die Ränder habe ich mit Chalks geinkt. Darauf habe ich einen Bogen goldfarbenen Glitzerkarton geklebt. Der Schriftstempel heißt „En francais“ und ist von StampinUp!. Ich liebe diesen Hintergrundstempel einfach. Dann habe ich noch das Papier, wo ich draufgestempelt habe, mit dem Chalk Stempelkissen bearbeitet, so dass ich einen schönen Vintage-Look erzielt habe. Die Rose ist von Janneke Brinkmann. Coloriert habe ich sie mit Twinklings H2O und dann konturengenau ausgeschnitten und mit Klebepads auf die Karte geklebt. Noch einen Geburtstags-Schriftzug aufgestempelt, ausgeschnitten und aufgeklebt und fertig ist die Karte.

GeburtstagskarteHier könnt ihr die Coloration der Rose nochmal von näher sehen. Ich bin zwar noch nicht perfekt im Colorieren, aber ich finde es für jemanden, der eigentlich nix mit Colorieren zu tun hat, gar nicht soooooo schlecht.

Da unsere Tochter die Karte zum Geburtstag bekommen hatte, wusste ich schon im Vorfeld, dass ich damit 100% ihren Geschmack treffen würde. Und so war es dann auch.

Macht euch noch einen schönen Sonntagabend, bis bald

 

Share Button

Die erste Geburtstagskarte 2016

Mein 2016 ist genauso stressig gestartet wie 2015 zu Ende gegangen ist. Deswegen komme ich leider schon seit ein paar Wochen leider so gut wie gar nicht mehr zum Basteln.
Jetzt habe ich mir dann aber mal die Zeit genommen und eine Geburtstagskarte gewerkelt und möchte sie euch zeigen:

Geburtstagskarte

Dieses süße Partygirl ist vor gar nicht so langer Zeit bei mir eingezogen.
Leider habe ich die Verpackung irgendwo verlegt und komme jetzt absolut nicht darauf, von welcher Firma die Kleine ist.
Wenn´s jemand weißt, bin ich für Hinweise dankbar! 😉
Coloriert habe ich mit TwinklingH2o.
Für das Kleidchen habe ich übrigens eine Kombination aus Hopeful Honeysuckle und Watermelon Mist verwendet. Die beiden zusammen passen wunderbar zu dem Cardstock.
Ich habe das ganz gerne, das die Farben aus dem Hintergrund sich im Motiv wiederfinden.
Bei dem Cardstock handelt es sich um Papier der Firma My Minds Eye (Lost&Found-Collection). Ein kleines Reststück hab ich noch, das wird sich bestimmt demnächst auf einer weiteren Karte wiederfinden. :-)
Ergänzt habe ich das Ganze dann noch mit einem kleinen Spitzendeckchen und ausgestanzten Schnörkeln.
Einen Text habe ich ganz bewusst weg gelassen. Ich finde, das muss nicht immer auf jeder Karte sein.
Die Glückwünsche schreibt man ja üblicherweise sowieso innen rein.

Ich hoffe, ich finde in den nächsten Wochen wieder mehr Zeit zum Basteln und kann euch wieder ein paar Werke zeigen.
Was ich euch in den nächsten Tagen aber auf jeden Fall noch zeigen werde, sind meine ATCs die ich für den von Tine schon erwähnten Adventskalendertausch gemacht habe, ich hatte mich nämlich auch daran beteiligt.

Bis bald,
Jezy

Share Button

Schnelle Geburtstagskarte

Meine Schwiegermutter hatte gestern Geburtstag.
Und da sie regelmäßig meine Karten zum Durchstöbern bekommt wenn sie eine braucht, kennt sie natürlich meine Vorräte.
Also musste gestern vormittag schnell eine her, die sie noch nicht kennt. 😉
Außerdem habe ich beim Ausverkauf von Whiff of Joy zugeschlagen und meine Lieferung ist Freitag angekommen.
Da bot sich an, die neue Beute gleich mal auszuprobieren.
Ich bin übrigens unendlich traurig, dass Whiff of Joy seine Pforten schließt. Ich liebe Henry die Maus und finde es unglaublich schade, dass es keine neuen Motive mehr geben wird. :-(

In meiner Bestellung waren jedenfalls diese wunderschönen Schmetterlingsstanzen.
Die musste ich dann auch mit dem Glitzerpapier von letztens mal ausprobieren.
Wenn man das Papier von der nichtglitzernden Seite stanzt, geht es. Umgekehrt eher nicht so gut.

Hier ist das Ergebnis:
Geburtstagskarte Schmetterlinge

Für den hinteren Schmetterling habe ich eine weiße Karteikarte mit TwinklingH2o angepinselt und dann ausgestanzt.
Die filigraneren Oberteile habe ich nur am Körper angeklebt, so dass diese schön abstehen. Das ist auf dem Foto leider nicht so gut zu erkennen.
Überhaupt war es etwas schwierig die Karte zu fotografieren. Ich habe keine besondere Foto- oder Lichtausrüstung und dementsprechend nur eine Lampe von oben. Das hat dann doofe Schatten gemacht. Am Ende hab ich sie dann einfach hingelegt. 😉
Leider weiß ich nicht, von welcher Firma oder aus welcher Serie das Musterpapier ist. Ich habe mir irgendwann mal mit einer Freundin einen 6″-Block geteilt und sie hat das Deckblatt abbekommen.
Ich habe die Bögen auf der Suche nach was passendem zu der Karte wieder gefunden. Man vergisst so schnell, was man alles hat, wenn alles verstaut ist!
Der Text ist ein einfacher goldener Textsticker. Ich konnte mich erst nicht entscheiden, ob ich goldene oder silberne Schrift haben möchte. Bei der Legeprobe hat mir mein Mann dann über die Schulter gesehen und wollte dann beides haben. Also ist das silberne Blümchen auch noch drauf gelandet.
Meine liebe Schwiegermutter war total begeistert von der Karte und hat sie stolz rumgezeigt. Das freut mich dann natürlich besonders. :-)

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche!
Bei mir geht es jetzt erstmal mit zwei Tagen Schulung los.
Jezy

Share Button

Monsterkarten

Nach einem echt anstrengenden Tag im Büro gestern brauchte ich unbedingt etwas entspannendes.
Und am liebsten noch ein Erfolgserlebnis gleich dazu.
Was gibt es für einen Bastler entspannenderes als mit Farbe rumzuspielen? 😀

Meine Hände sahen zwar hinterher so aus:
Hände
Aber es hat sich gelohnt!
Ich war deutlich entspannter. 😉

Geworden ist es ein Hintergrund für eine Karte.
Am Wochenende habe ich für einen Freund eine Geburtstagskarte in Blautönen gemacht:
Monsterkarte blau
Die hat mir so gut gefallen, dass ich dann gestern abend noch eine in rot-pink gemacht habe:
Monsterkarte rot-pink
Das hat dann zumindest das Erfolgserlebnis garantiert. 😉

Verwendet habe ich hier die supersüßen Monster aus dem Monster Mash Set von LawnFawn.
Der Text ist ebenfalls aus diesem Set.
Für den Hintergrund habe ich Dylusions Inks verwendet. Und zwar habe ich dafür zunächst eine Karteikarte mit normalem Wasser angesprüht, damit die Farben schön zerlaufen.
Dann habe ich ein paar Sprühstöße der verschiedenen Farben aufgesprüht und verlaufen lassen.
Den Rest habe ich dann abtropfen lassen. Damit die Tinte nicht ganz verschwendet ist, hab ich dann noch 3-4 weitere Karteikarten durch die Farbe gezogen.
Diese hab ich jetzt sozusagen auf Halde liegen.
Das Ganze wird dann mit dem Heißluftföhn getrocknet.
Für die Sterne habe ich dann nämlich noch ein Stencil darüber gelegt und einfach nur klares Wasser gesprüht.
Dabei muss man darauf achten, dass man nicht zu viel Wasser verwendet. Am Besten nur einmal spritzen, kurz abwarten und runternehmen.
Man kann das Stencil dann auch direkt umdrehen und auf die nächste Karteikarte pressen. Mit ein bisschen Glück kommt ein schickes Negativ dabei raus.
Wenn nicht, auch nicht schlimm. Das Wasser macht ja auch so ganz schöne Effekte in Verbindung mit den Dylusion Inks.
Meine Farbkombinationen waren übrigens:
Für die blaue Karte calypso teal, vibrant turquoise und ein Spritzer slate grey.
Für die rote Karte cherry pie und funky fuchsia.
Mit Entsetzen musste ich nämlich feststellen, dass ich kein Lila von diesen Farben besitze! oO Das hätte ich da nämlich gerne noch mit reingebracht, aber auch so gefällt mir die Karte richtig gut. :-)

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche!
Jezy

Share Button

Eine ganz einfache Geburtstagskarte

Heute gibt es mal eine ganz schlichte und easy Geburtstagskarte.
Ich gebe zu, sie ist nicht besonders spektakulär oder ausgefallen.
Manchmal braucht man aber unbedingt eine Karte und die will dann einfach nicht vom Tisch hüpfen.
Dann kommt sowas dabei raus. 😉
Da ich finde, dass sie trotzdem recht gelungen ist, bekommt ihr sie auch zu sehen.
Geburtstagskarte

Verwendet habe ich hier das Floral Turtle-Motiv von WhipperSnapper.
Diesmal habe ich es mit schwarzem Embossingpulver fixiert und kein wasserfestes Stempelkissen verwendet.
Das macht das Colorieren, gerade an den Rändern, etwas einfacher, wenn man wie ich Aquarellfarben benutzt. Dadurch das geembosste Konturen hervorgehoben sind, verlaufen Farben nicht so schnell ineinander. Dafür muss man dann schon fast über den Rand malen, damit das passiert.
Coloriert habe ich wie immer mit TwinklingH2o.
Das Rautenmuster ist ebenfalls gestempelt mit violettem Stempelkissen auf hellviolettem Grund.
Der Text ist aus einem Set von Whiff of Joy und ebenfalls mit Embossingpulver, diesmal silber, fixiert.
Blume mit bunter Musterklammer (ähm, wie heißen die nochmal richtig? Ich hab grad irgendwie einen Aussetzer was den Begriff angeht) dran und fertig!
Einfach und schnell. :-)

Eine schöne Restwoche euch!
Jezy

Share Button

Ein Rezept – zwei Karten

Heute haben wir gleich zwei Karten nach einem Rezept von mir für euch.
Wenn man mal keinen Plan hat, wie die Karte aussehen soll, sind solche Rezepte, auch Cardmaps genannt, immer ein guter Anfang. Man findet unendliche viele davon im Internet. Oder zeichnet sie einfach selbst. 😉

Hier also unser Ausgangsrezept:
Sketch

Wir haben uns die Karten gegenseitig erst gezeigt, als wir fertig waren. Ich war schon sehr gespannt, was Tine macht.

Tines Karte nach diesem Rezept sieht also so aus:
Tines Karte

Tine hat hier einen Stempel von PaperArtsy verwendet und diesen mit TwinklingH2O coloriert.
Den rosa Rand hat sie ebenfalls mit den wunderbaren Twinklings gestaltet. :-)
Der Schriftstempel ist von StampinUp aus dem „A Word for You“-Set.

Und meine Variante ist diese hier:
Jezys Karte

Ich habe meine Torte mit dem „Bake me a Cake“-Set von LawnFawn gestempelt und anschließend mit TwinklingH2O coloriert.
Leider weiß ich nicht mehr, von welcher Firma das Design-Papier war. Ich habe nur noch ein Reststück davon und natürlich den Rand mit dem Namen schon entsorgt….
Der Schriftzug ist ein einfacher silberner Sticker.

Eigentlich wollten wir euch damit auch zeigen, wie unterschiedlich die Karten sein können, die dabei rauskommen.
Lustigerweise haben wir uns beide unabhängig voneinander für ein ähnliches Motiv und ähnliche Farben entschieden. So kann´s gehen. 😉
Vielleicht klappt´s ja beim nächsten Mal.
Zukünftig möchten wir euch nämlich regelmäßig solche Karten nach Rezept vorstellen.

Ihr seid herzlich eingeladen das Rezept nachzuarbeiten. Hinterlasst uns dann einen Kommentar mit einem Link zur Karte. Wir würden uns sehr freuen. :-)

Genießt den Sonntag!
Jezy

Share Button

Stoffblümchen

Eine einfache und hübsche Möglichkeit eine schlichte Karte zu pimpen sind Stoffblümchen.
Hier habe ich mal eine solche Karte für euch:
Henry-Maus

Und hier noch einmal das Blümchen in näher:
Stoffblümchen

Diese Blumen sind sehr einfach zu machen. Man braucht nur ein Stück Stoff, Faden und ein Brad.
Ausgangsmaterial
Den Stoff schneidet man zu einem Quadrat zurecht. Wie groß das sein soll, entscheidet sich danach wie groß die Blume werden soll.
Wichtig ist, dass der Stoff länger als breit ist. Ich habe hier ein Quadrat von 10,5 x 3,5 cm zugeschnitten.
Dieses Quadrat wird einmal längs gefaltet:
gefaltet
Dann beginnt man an der einen Ecke und reiht den Stoff aneinander:
aufgereiht
Danach wird einfach am Faden gezogen und man kann das Blümchen schon erahnen:
zusammengezogen
Die beiden Enden des Stoffstücks werden jetzt aneinander gelegt und zusammengenäht:
zusammennähen
Hierbei muss man darauf achten, dass die Vorderseite schön gleichmäßig aussieht und man alle Stoffschichten erwischt.
Wenn man am äußeren Rand angekommen ist, zwei bis drei Stiche zurücknähen und verknoten:
Knoten
Jetzt wird in der Mitte nur noch das Brad durchgesteckt und das Blümchen ist fertig.
Fertig
Das Brad dient dann auch dazu, dass Blümchen am Werk festzumachen.

Ihr seht, die Stoffblümchen sind wirklich easy peasy selbst gemacht. Es eignen sich alle möglichen Stoffreste und breiten Schleifenbänder dazu.
So hat man dann auch ganz schnell ein passendes Embellishment zu seiner Karte, dem Layout oder was auch sonst man damit verziehren möchte.
Als Mittelpunkt kann man auch Knöpfe oder Glitzersteine einsetzen. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. 😉

Und nun viel Spaß beim nacharbeiten! :-)
Jezy

Share Button