Ein Tag zum Dank

Bei uns im Büro wird auch ausgebildet.
Die Auszubildenden, die ich bisher kennen lernen (und seit neuestem auch begleiten) durfte sind sehr engagiert und unterstützen uns sehr.
In unserem Team bedanken wir uns mit einer Kleinigkeit.
Ich lasse es mir dann natürlich nicht nehmen und bastel dann auch was dazu.
So ist dieses Danke Tag entstanden:

Danke Tag
Es muss ja nicht immer eine Klappkarte sein.

Ich habe dieses Tag aus 160g Papier gefertigt und es mit der Cameo geschnitten.
Die obere Lage habe ich mit Dylusions Ink eingefärbt.
Danach habe ich mit einem Stencil und Distress Ink die Strahlen aufgetupft.
Außerdem habe ich hier ein bisschen mit Clear Gesso experimentiert. Das hat aber nicht ganz so gut funktioniert, wie ich mir das vorgestellt habe, denn es ist sehr flüssig.
Ein paar Sternchen sind aber erkennbar geblieben.
Bei den schwarzen Akzenten handelt es sich um Stempel von Carabelle Studio. Diese beiden gehören zum Dans mon Carnet Set.
Das Danke gehört zu einem Hochzeitset, von welchem ich leider nicht mehr weiß von wem es ist. Eigentlich ist da auch noch ein Blümchen dran. Da das aber nicht mehr mit auf das Stanzteilchen gepasst hat, habe ich es vor dem Einfärben des Stempels mit Tesa abgedeckt.
Das ist manchmal zwar etwas fummelig, funtkioniert aber ganz gut, wenn man mal bestimmte Bereiche eines Stempels nicht mit abdrucken möchte.
Etwas schwarzes Satin-Band oben durch und fertig war das Tag.
Auf die Rückseite haben wir dann noch ein paar gute Wünsche geschrieben und das ganze Team hat unterschrieben.
Dazu gab es einen Shopping-Gutschein.
Den Azubi hat´s gefreut. :-)

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
Jezy

Share Button

Noch ein Block

Ich hoffe, ihr hattet schöne Ostertage im Kreise eurer Lieben.
Bei uns war es dieses Jahr sehr ruhig und wir haben die Zeit genutzt und uns ausgeruht und entspannt.
Ich hatte es auch bitter nötig, denn die letzten Winter-Ausläufer haben mich natürlich doch noch erwischt und ich habe mich übel erkältet. :-(
Aber ich hatte auch etwas Zeit um mich an den Basteltisch zu setzen und so ist noch ein zweiter Block entstanden.

Erinnert ihr euch noch an den Bogen mit Farbverlauf, den ich hier fabriziert habe?
Das hier ist am Ende daraus geworden:
Block Farbverlauf
Ich habe den eigentlich fertigen Hintergrund noch um etwas schwarz ergänzt, denn irgendwie hat was gefehlt.
Die Farben gewinnen dadurch unheimlich an Leuchtkraft.
Der Stempel ist von Stampendous und mit TiwnklingH2os coloriert. Für das Kleid habe ich hier Teal Zircon verwendet. Ich mag diesen Stempel sehr gern.
Damit man die Übergänge an den Rändern nicht so sehr sieht, habe ich dort schwarzes Washi-Tape ergänzt. Allerdings musste ich es noch mit etwas Flüssigkleber fixieren. Das ist bei Washi-Tape leider etwas lästig. Sobald man es um Ränder knickt, hält es nicht mehr vernünftig. Diese Erfahrung habe ich leider schon häufiger machen müssen.
Ein paar Pailletten dazu für´s „Bling“ und fertig ist mein nächster Notiz-Block. :-) Er wird, wie auch schon der andere, bei mir im Büro einziehen.

Ich wünsche euch eine wundervolle Woche!
Jezy

Share Button

Pimp my Notizblock

Im Büro brauche ich ständig Zettel auf dem Tisch um mir irgendwas zu notieren. Die üblichen Notizblöcke sind aber soooo öde!
Deswegen habe ich mir jetzt mal einen Block ordentlich gepimpt. 😉
Und hier ist er:
Notizblock
Der Block hat eine Größe von A5, was recht praktisch ist. Nimmt nicht zu viel Platz weg und passt trotzdem gut was rein.
Weil ich weiß, dass sich das Papier etwas wellt, wenn man mit Dylusions Paints bzw. der Babywipe-Technic arbeitet, habe ich einen Bogen 160-Gramm-Papier zugeschnitten.
Zunächst habe ich mit den Babyfeuchttüchern den Farbverlauf hergestellt. Dazu habe ich am oberen Rand cut grass (grün) und am unteren Rand vibrant turqoise (türkis) direkt aufgetragen und dann mit den Babyfeuchttüchern ineinander verwischt.
Das ganze erstmal ordentlich trocknen lassen. Dann habe ich beide Farben erneut verwendet und mit masks Punkte und Sterne aufgebracht.
Als letztes noch ein Rautenmuster in schwarz.
Der verrückte Hutmacher ist von Visible Images. Diesen und die Textstempel habe ich mit TwinklingH2o coloriert.
Für die Stempel habe ich Aquarellpapier benutzt und dann konturengenau ausgeschnitten.
Auch wenn das unglaublich fummelig ist und ich das lange Zeit genau aus diesem Grund nicht mehr gemacht habe, gefällt mir das zur Zeit viel besser auf meinen Werken.
Mal schauen, wie lange ich die Geduld dafür noch aufbringe. 😉

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche!

Share Button