Karten zum Abschied

Puh, ich komme zu fast nichts mehr! Selten noch an den Basteltisch und noch viel steltener dazu euch hier irgendwas zu zeigen.
So langsam muss ich dann aber mal in die Puschen kommen. Weihnachten steht ja quasie schon vor der Tür und ich habe mir vermutlich zu viele gebastelte Geschenke vorgenommen. 😉
Heute habe ich aber noch sehr unweihnachtliche Karten für euch.
Gleich drei Kolleginnen haben unser Team verlassen. Da sie so ziemlich gleichzeitig gegangen sind, wollten wir auch ähnliche Karten haben.
Diese hier sind es geworden:

Abschied 1

Abschied 2

Abschied 3

Für alle drei Karten habe ich erstmal mit Dylusions Ink auf Papier rumgematscht.
Bei den unteren beiden habe ich das ganze mit Clear-Gesso fixiert. Deswegen sind die ursprünglichen Punkte verwischt.
Leider musste ich nämlich feststellen, dass die Karten ansonsten an den Fingern abgefärbt haben. Da die erste zu dem Zeitpunkt schon komplett fertig war, ist diese entsprechend nicht fixiert.
Eigentlich hätte ich mir das denken können, dass die färben. Sind ja wasser-reaktive Farben. Allerdings hatte ich mich bunten Fingern nicht unbedingt gerechnet.
Naja. Demnächst werde ich mir da irgendwas anderes zu einfallen lassen.

Die Schmetterlinge habe ich dann erstmal aus dem eingefärbten Papier ausgestanzt. Und zwar genau da, wo sie später sitzen sollten.
Danach habe ich jeden Schmetterling noch 3 mal aus schwarzem Tonkarton gestanzt und alle Schmetterlinge übereinander geklebt.
Hier mal ein Detailfoto auf dem man das besser erkennt:
Abschied Detail
Ich finde, das ergibt einen sehr schönen dimensionalen Effekt. Das werde ich mit Sicherheit wiederholen.
Auch wenn es eine elendige Fummelarbeit ist, aber das Ergebnis entschädigt dann wieder ein bisschen. 😉

Ich wünsche euch eine wundervolle Woche!
Viele Grüße
Jezy

Share Button

Ein Tag zum Dank

Bei uns im Büro wird auch ausgebildet.
Die Auszubildenden, die ich bisher kennen lernen (und seit neuestem auch begleiten) durfte sind sehr engagiert und unterstützen uns sehr.
In unserem Team bedanken wir uns mit einer Kleinigkeit.
Ich lasse es mir dann natürlich nicht nehmen und bastel dann auch was dazu.
So ist dieses Danke Tag entstanden:

Danke Tag
Es muss ja nicht immer eine Klappkarte sein.

Ich habe dieses Tag aus 160g Papier gefertigt und es mit der Cameo geschnitten.
Die obere Lage habe ich mit Dylusions Ink eingefärbt.
Danach habe ich mit einem Stencil und Distress Ink die Strahlen aufgetupft.
Außerdem habe ich hier ein bisschen mit Clear Gesso experimentiert. Das hat aber nicht ganz so gut funktioniert, wie ich mir das vorgestellt habe, denn es ist sehr flüssig.
Ein paar Sternchen sind aber erkennbar geblieben.
Bei den schwarzen Akzenten handelt es sich um Stempel von Carabelle Studio. Diese beiden gehören zum Dans mon Carnet Set.
Das Danke gehört zu einem Hochzeitset, von welchem ich leider nicht mehr weiß von wem es ist. Eigentlich ist da auch noch ein Blümchen dran. Da das aber nicht mehr mit auf das Stanzteilchen gepasst hat, habe ich es vor dem Einfärben des Stempels mit Tesa abgedeckt.
Das ist manchmal zwar etwas fummelig, funtkioniert aber ganz gut, wenn man mal bestimmte Bereiche eines Stempels nicht mit abdrucken möchte.
Etwas schwarzes Satin-Band oben durch und fertig war das Tag.
Auf die Rückseite haben wir dann noch ein paar gute Wünsche geschrieben und das ganze Team hat unterschrieben.
Dazu gab es einen Shopping-Gutschein.
Den Azubi hat´s gefreut. :-)

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
Jezy

Share Button

Designpapier – Karten

Kennt ihr das Problem? Es gibt ja solche Unmengen an wunderschönem Design-Papier!
Und das kauft man dann auch. Und dann? Dann wird es gestreichelt. Und nochmehr gestreichelt und bewundert.
Aber benutzen? Oh mein Gott! Den wunderschönen großen Bogen zerschneiden? Welch Frevel! 😉
Ich gehöre jedenfalls zur Fraktion der Papier-Streichler und kann es nur ganz schwer dann wirklch verwenden.
Mittlerweile habe ich so viel davon, dass ich wahrscheinlich jahrelang basteln könnte, ohne dass es mir ausgeht.
Deswegen verhänge ich mir selbst immer wieder ein Papier-Kauf-Verbot. Und halte mich dann doch nicht dran. *lol*

Diesmal habe ich mich aber mal durchgerungen, einen solchen Bogen zu zerschneiden. Zugegeben, ich habe mal wieder den einen ausgesucht, an dem ich mich schon lange sattgesehen habe und den sowieso nicht mehr soooooooo unglaublich streichelwürdig fand. 😉
Ich habe mir dann fest vorgenommen, so viele Karten zu machen, dass der dann auch aufgebraucht ist, damit ich mir nicht auch noch Gedanken über die Reste machen muss.
(Noch so ein wundervolles Thema….)
Dabei rausgekommen sind erstmal drei Karten, die ich euch gleich zeigen werde. Und dann war immer noch ein halber Bogen übrig. Tse….!
Da ich spontan und kurzfristig für ein Geburtstagsgeschenk noch was zum Aufpeppen gebraucht habe, habe ich dann noch eine Rosette daraus gebastelt. Leider war das so kurzfristig, dass ich es nicht mehr geschafft habe, davon noch ein Foto zu machen.
Das Schlimmste: Es ist immer noch ein Rest übrig! Aber dafür habe ich auch schon eine Idee. Ich möchte jedenfalls etwas ausprobieren und bin mir noch nicht sicher, ob das hinterher so toll aussieht, wie ich es mir gerade vorstelle. Das tut bei dem Rest dann zumindest nicht mehr so weh, wie wenn ich einen neuen Bogen dafür raussuchen müsste. (Was dann auch wieder stundenlang dauert, da das ganze Papier ja ordentlich bewundert und gestreichelt werden will ;-))

Meine Wahl fiel auf den Bogen „Scrapbook Paper Lotta 2″:
Designpapier Din Lang hoch
Das Motiv ist von WhipperSnapper. Coloriert habe ich mit den TiwnklingH2o in den Farben: Key Lime + Kiwi, Plumeria, Persimmon, Pink Azalea, Mango Freeze + Mango Mamba, Mandarin Blush und Irish Mist.
Der Textstempel ist von der Stempelbar. Das pinke Papier ist ein Farb-Matsch-Rest.

Designpapier DinLang quer
Hier nochmal ein Motiv von WhipperSnapper. Ist der Wurm nicht genial?
Coloriert in den Farben Key Lime + Kiwi, Irish Mist, Passion, Yellow Rose und die Augen mit Ice.
Das colorieren der Augen sieht man eigentlich so gut wie gar nicht, aber ich finde so ein Motiv sonst irgendwie nicht komplett….
Textstempel wie oben von der Stempelbar und pinker Farb-Matsch-Rest. Ein bisschen Bling-Bling und ein Schnörkel, den ich mit der Cameo geschnitten habe, dazu und fertig war das Werk.

Die letzte Karte war ein wenig kniffelig:
Designpapier 3
Ich wollte beide Seiten vom Papier nutzen, aber natürlich nicht verschwenden. Ursprünglich gedacht war das ganze ohne die Lücken im Hintergrund.
Erst als ich die Strahlen geschnitten habe, ist mir aufgefallen, dass die Spitzen am Rand ja so gar nicht auf die Karte passen, wenn ich das Papier umdrehe….
Mein Vorstellungsvermögen hatte mich da irgendwie im Stich gelassen…. Am Ende war ich mit den Rändern dazwischen aber doch zufrieden.
Das kleine Monsterchen ist aus dem Monster Mash – Set von LawnFawn und das Party-Hütchen aus dem Year Four – Set.
Das finde ich übrigens an den LawnFawn Sets so toll: Sie sind untereinander wunderbar kombinierbar.
Den Text habe ich mit Buchstaben aus einem Alphabet-Set von Marianne Design gestempelt. Leider sind diese Clear-Stamps so breit, dass man das Wort nicht auf dem Acryl-Block zusammen setzen kann. Das finde ich etwas ungünstig. Gerade Texte gestalten sich damit ziemlich aufwendig.

Gehört ihr auch zu den sammelwütigen Papierstreichlern? Oder eher zu der „Das ist so schön, das muss ich sofort benutzen“-Fraktion?
Liebe Grüße!
Jezy

Share Button

Einhorn Karte

Auf der Creativa schon bin ich über den wunderbaren Einhorn-Stempel und dazu passenden Text von der Stempelbar gestolpert.
Es ist ja soooo süüüüß! 😉
Seitdem habe ich verschiedene colorationen mit Regenbogenfarben ausprobiert.
Aber bislang war ich mit keiner davon zufrieden.
Dann kam mir DIE Idee. Warum unbedingt das Einhorn quälen und den Regenbogen nicht einfach daneben stellen. 😉
Hier ist das Ergebnis:
Einhorn Regenbogen

Verwendet habe ich natürlich wie immer TwinklingH2o-Farben.
Das Einhorn ist in rich cobalt, dutch iris und iridiscent blue coloriert.
Die iridiscent-Farben kommen ja eher selten zum Einsatz. Sie dienen eigentlich dazu, Flächen die nicht mit Twinklings coloriert sind zum schimmern zu bringen.
Hier finde ich sie aber perfekt. Das süße Tierchen bekommt einen schönen Creme-Ton und schimmert in der passenden Farbe. :-)
Den Regenbogen habe ich übrigens mit den Farben:
poppy red, ginger peach, mandarin citrin, irish mist, majestic blue, rich cobalt und boysenberry
gezaubert.

Ich möchte mit dieser Karte an der
Stempelküche Regenbogen
Stempelküchen-Challenge Regenbogen
teilnehmen.

Ich wünsche euch eine wundervolle Woche!
Liebe Grüße
Jezy

Share Button

Hanna and Friends Challenge #245

Und schon wieder sind 2 Wochen in diesem Jahr um. Ich hatte die letzten beiden Wochen Urlaub und habe die Zeit genutzt, um viele kreative Ideen umzusetzen. Ich war einig Male shoppen und natürlich auf der Creativa. Und da ja heute schon wieder Donnerstag ist, ist auch wieder Zeit für eine neue Challenge bei Hanna and friends, übrigens schon die 245. Heute lautet das Thema für euch: Kraftpapier. Und das ist meine Karte für diese Challenge:

Challenge

Ist der Stempel nicht süß?. Er ist von Whiff of Joy und heißt „You can count on me“. Auf die Karte habe ich zwei verschiedene Bänder geklebt, das breite ist von Tedi oder Action oder so (ich weiß es gar nicht mehr so genau) und das schmalere ist von StampinUp. Die Maus ist coloriert mit den Twinklings H2O, die Farben schimmern so fantastisch, das seht ihr auf diesem Foto besser:

Challenge

Toll, oder? Der Schriftstempel ist ebenfalls von StampinUp aus dem Set „Work of Art“. Das ist ein Set, welches bei mir unheimlich viel zum Einsatz kommt, weil es auch noch tolle Hintergrundmotive enthält. Oben in die Ecke habe ich noch ein paar Halbperlen aufgeklebt und fertig ist die Karte.

Und an dieser Stelle wie immer: Hüpft doch schnell mal rüber zu Hanna & Friends, denn dort könnt ihr eure Werke zeigen und es gibt auch wie immer etwas tolles zu gewinnen. Ihr habt 2 Wochen Zeit, um bei dieser Challenge mitzumachen.

Für mich ist die Zeit bei Hanna and Friends leider schon vorbei. Ich durfte dort als Gast-Designer 3 Monate mitmachen und diese 3 Monate sind leider schon vorbei *schnief*.

Bis bald, Christine

Share Button

Hochzeitskarte in rot und weiss

Eine Hochzeitskarte in den für mich typischen Farben für eine Hochzeit, nämlich in rot und weiß, kann ich euch heute zeigen. Gefertigt habe ich sie schon vor längerer Zeit, die Hochzeit liegt natürlich auch schon länger zurück. Aber bei der Durchsicht meiner Festplatte, was ich mehr oder weniger regelmäßig mache, ist mir aufgefallen, dass ich diese Hochzeitskarte noch gar nicht auf dem Blog gezeigt habe. Das hole ich jetzt hiermit nach:

Hochzeitskarte

Da ich ja nicht so wirklich der Glitzer- und Blingbling-Typ bin, habe ich sie also bewusst ganz schlicht gehalten. Nur vereinzelte kleine Herzchen sind aus Glitzerpapier in silber gestanzt. Das könnt ihr schön in der Detail-Aufnahme erkennen:

HochzeitskarteDie Farbspritzer verleihen der Karte das besondere Etwas, wie ich finde. Der Brautkleid-Stempel war aus einem Stempelset von StampinUp!, welches sich aber schon gar nicht mehr in meinem Besitz befindet. Die Herzchen sind ebenfalls von StampinUp!. Eigentlich habe ich diese Stanzen erst einmal benutzt, nämlich für diese Karte. Sooo schlecht sind die ja gar nicht, die werden jetzt wohl öfter zum Einsatz kommen *grins*

Da ich zurzeit Urlaub habe und diesen ausgiebig nutze, um kreativ zu sein, könnt ihr gespannt sein, was ich euch diese Woche noch alles zeigen werde :) Ich werde nun wieder an meinen Kreativtisch gehen.

Bis bald, Christine

 

Share Button

Hanna and Friends Challenge #244

Es sind doch tatsächlich schon wieder zwei Wochen vergangen. Manchmal frage ich mich wirklich, wo die Zeit geblieben ist. Aber alles Klagen nützt nix, heute ist wieder Donnerstag und somit Zeit für eine neue Challenge bei Hanna and friends, übrigens schon die 244. Und was könnte wohl dieses Mal das Thema sein? Natürlich „Ostern“. Und das ist meine Karte für diese Challenge:

Challenge

Der Stempel ist von Tina Wenke und ich muss gestehen, dass ich diesen bestimmt schon 4 Jahre in meinen Beständen aber noch nieeeee genutzt habe. Heute frage ich mich: Warum eigentlich nicht? Der ist doch voll niedlich. Die Karte ist eigentlich weiß, aber mit ein bisschen Stempelfarbe war sie schnell eingefärbt. Noch ein paar Papiere schräg unter das Motiv geklebt und die Karte macht gleich viel mehr her.

Auf dem nächsten Bild könnt ihr die Colorierung ziemlich gut erkennen. Ich finde ja, dass ich immer besser werde. Die Tulpen sehen fast schon natürlich aus *freu*

Challenge

 

Und an dieser Stelle wie immer: Hüpft doch schnell mal rüber zu Hanna & Friends, denn dort könnt ihr eure Werke zeigen und es gibt auch wie immer etwas tolles zu gewinnen. Ihr habt 2 Wochen Zeit, um bei dieser Challenge mitzumachen.

Bis bald, Christine

Share Button

Eine Gardine zweckentfremdet

Eine Gardine habe ich zweckentfremdet. Eine solche kann man nämlich auch sehr schön zur Kartengestaltung nutzen. Ich kann ja schlecht was wegschmeißen, was ich eventuell irgendwann noch mal brauchen könnte. Geht euch das eigentlich auch so? Als wir also im letzten Jahr unsere alte Wohnung leer geräumt haben, weil wir ja umgezogen sind, habe ich auch meine alten Gardinen aufbewahrt, schließlich könnte ich die ja irgendwann noch mal brauchen, obwohl sie an die Fenster in der neuen Wohnung definitiv nicht passen. Diese Karte ist damit entstanden (ich stelle fest, dass ich ja endlich mal ein wenig von meiner Geradlinigkeit abweiche):

Gardine GardineAuf dem zweiten Foto könnt ihr die Gardine schön erkennen. Ursprünglich war die Gardine mal weiß, aber mit einem Stempelkissen passend in der Farbe zur Karte eingefärbt, passt sie dann wieder sehr schön zu der restlichen Karte.

Die Karte habe ich übrigens einfach nur mal so verschickt. Ich kann euch sagen, dass sich die Empfängerin riesig darüber gefreut hat, denn außer Werbung und Rechnungen kriegen wir doch alle kaum noch „nette“ Post, oder?
Also ihr Lieben, ran an den Basteltisch und werkelt doch mal eine Karte für einen liebe Person „einfach nur mal so“. Gerne könnt ihr eure Ergebnisse in den Kommentaren verlinken. Wir kommen garantiert auch bei euch schauen.

Macht euch noch einen schönen Tag heute, bis bald, Christine

 

Share Button

Ein paar neue Geburtstagskarten

Ein paar neue Geburtstagskarten kann ich euch heute zeigen. Gestern nachmittag hatte ich ein wenig Freizeit, die im Moment mehr als knapp bei mir ist, die ich sinnvoll genutzt habe …. nämlich mit dem kreativen Kartenbasteln.
Entstanden sind 3 wirklich schnell gemachte Geburtstagskarten.

Bei der ersten habe ich einfach ein paar sommerliche Farben gewählt, da ja zurzeit auch die Sonne so schön scheint, fiel mir die Auswahl dazu nicht schwer. Der Stempelabdruck ist aus dem Stempelset „Ein duftes Dutzend “ von StampinUp. Dieses Stempelset finde ich deswegen so toll, weil es für jeden Anlass einsetzbar ist.

Geburtstagskarten

Auf der nächsten Karte ist ein Stempel von Jeanneke Brinkmann zum Einsatz gekommen. Da ich total auf Rosen stehe, war diese Karte natürlich ein absolutes Muss.

Geburtstagskarten

Und für die letzte Karte habe ich einfach aus verschieden farbigen Papieren einige Herzen ausgestanzt und diese auf die Karte geklebt.

Geburtstagskarten

Wisst ihr was wirklich schwierig für mich ist? Nein? Ich verrate es euch. Ich versuche hier einen Blog-Beitrag zu schreiben, während ich gleichzeitig die CD von Unheilig höre. Da ich die Musik echt gut finde, bin ich mehr am Tanzen im Sitzen, als dass ich anständig die Tastatur bedienen kann, geschweige denn, mich auf Worte konzentrieren kann, die einen vernünftigen Satz ergeben *lach*

Macht euch ein schönes Wochenende. Bis bald, Christine

Share Button

Challenge Hanna and friends #243

Am heutigen Donnerstag startet bei Hanna and friends startet die Challenge #243. Das Thema diesmal lautet „Alles geht“. Ich habe für die heutige Karte den Stempel Celeste von Art Impressions genommen. Neben den ganzen Niedlich-Stempel finde ich nämlich die von Art Impressions auch richtig super. Hier ist meine Karte:

Challenge

Für diese Karte habe ich das Motiv zweimal abgestempelt und auch zweimal mit den Twinklings coloriert. Den ersten Abdruck habe ich als Ganzes konturengenau ausgeschnitten und auf die Karte geklebt. Von dem zweiten Abdruck habe ich nur die Dame konturengenau ausgeschnitten und mit Klebepads auf die erste geklebt. Dadurch wirkt die Karte sehr plastisch. Und sieht das blumige Designpapier nicht so aus, als würde Celeste in ihrem Wohnzimmer sitzen? Ich finde, das Papier wirkt wie eine Tapete und passt richtig gut zu dem Stempel.
Den Schriftstempel habe ich auf ein Reststück Farbkarton abgestempelt. Dieses Reststück habe ich diesmal nicht gerade geschnitten (wie ich es sonst eigentlich fast immer mache), sondern rundherum gerissen. Die Ränder sind noch leicht mit einem Stempelkissen geinkt und schon wirkt es wie ein Bild im Wohnzimmer *lach*.
Ich habe die Karte nochmal etwas schräger fotografiert, da kann man etwas besser erkennen, was ich mit plastisch meine:

Challenge

Jetzt hüpft doch schnell mal rüber zu Hanna & Friends, denn ihr könnt eure Werke dort zeigen und es gibt auch etwas tolles zu gewinnen. Ihr habt 2 Wochen Zeit, um bei dieser Challenge mitzumachen.

Bis bald, Christine

Share Button